The Holocaust – Keeping The Memory Alive

Ab Freitag | 14. November | 19:00

10676336_867246626627155_3324553318405248087_nDie Ausstellung „Keeping the Memory Alive“ wurde von französischen, israelischen und tschechischen Designstudierenden unter Federführung der Gedenkstätte Yad Vashem gestaltet und 2012 im Rahmen des Holocaustgedenktages am 27. Januar international ausgestellt. Sie kann nun mit freundlicher Genehmigung der International School for Holocaust Studies, Yad Vashem erstmals in Göttingen gezeigt werden.

Die Ausstellung versucht auf 16 Postern dem Leid der Überlebenden und der Komplexität und Vielschichtigkeit der Shoah auf eine bildliche und symbolische Art Ausdruck zu verleihen. Poster, die sonst als Reklame und Ankündigung Teil der Alltagskultur sind und oberflächlich Gedanken oder Ideen vermitteln, werden in dieser Ausstellung zum Medium der Erinnerung an und Reflexion über die Shoah. In diesem Sinne wollen wir die Ausstellung bewusst in einem alltäglichen Rahmen zeigen, an einem Ort an dem eine Abendverabredung und die Erinnerung an die Shoah kein Widerspruch bedeuten muss.

Veranstaltet von der OLAfA (Offene Linke — Alles für Alle) in Kooperation mit der International School for Holocaust Studies, Yad Vashem

Eine Ausstellung im Rahmen der Veranstaltungsreihe Gedenken an die Opfer des National­sozialismus

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrShare on Google+Share on StumbleUponPin on PinterestBuffer this pageEmail this to someonePrint this page